Freitag, 28. April 2017 0:31 Uhr

News

Dienstag 23. Juni 2015

In Athen überwiegt die Zuversicht

Athen – Alexis Tsipras kann im Parlament auf Zustimmung für seinen Vorschlag an die Gläubiger rechnen. Allerdings könnte er gezwungen sein, auf die Hilfe der Opposition zurückzugreifen. Denn in seiner eigenen SYRIZA gibt es lautstarken Widerstand gegen weitere Sparmaßnahmen.weiter...

Montag 22. Juni 2015

Renzi lächelt die Gefahr weg

Florenz – Der italienische Schuldenberg erreicht eine Rekordhöhe von 2,2 Billionen Euro – der höchste im Euroland. Die bisherigen Reformen wurden nur halbherzig umgesetzt. Nun fragen Wirtschaftswissenschaftler, ob ein Grexit Italien anstecken würde.weiter...

Donnerstag 18. Juni 2015

17 Stunden pro Tag sind genug

Boston – Praktikanten bei Goldman Sachs sollen nicht mehr rund um die Uhr arbeiten. Die New Yorker Investmentbank hat angeordnet, dass sie frühestens um 7 Uhr erscheinen und um Mitternacht draußen sein müssen. Goldman reagiert auf Fälle von Selbstmord.weiter...

Thema

Mittwoch 05. April 2017

«Der Umwandlungssatz muss gesenkt werden»

Die Querfinanzierung von Jung zu Alt sei systemwidrig und belaste künftige Generationen, findet Hans-Jakob Stahel. Ausserdem kritisiert der Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmenskunden von Swiss Life die hiesigen Rahmenbedingungen, wodurch Schweizer Lebensversicherer im Wettbewerb mit europäischen Konkurrenten im Nachteil seien.

Mittwoch 05. April 2017

Der Vorsorge Sorge tragen

Berufliche Vorsorge - Für die Pensionskassen ist es eine Gratwanderung, ob sie den Aktivversicherten höhere Zinsen gutschreiben oder mehr Gelder als Sicherheit in der Pensionskasse behalten. Aufgrund der hohen Versprechen bei den Rentenbezügern und der unsicheren Lage an den Finanzmärkten setzen derzeit viele Kassen stärker auf Sicherheit.

Dienstag 04. April 2017

Gesicherte Renten?

In Schweden ist die Rentenhöhe nach einer radikalen Reform an Konjunkturlage und die Gesamtanzahl der Rentner gekoppelt. Die Renten zukünftiger Generationen wurden um 10 Prozent gesenkt, gelten jetzt aber als gesichert. Zudem muss länger gearbeitet werden.

Schweiz

Mittwoch 05. April 2017

Digitalisierung als Selbstzweck?

Brice Koch - Der ehemalige OC Oerlikon-Chef kritisiert im Interview die Schweizer Industrie. Allzu oft werde die Digitalisierung als ein Punkt auf der To-do-Liste ­gesehen. Er fordert Chefs dazu auf, die Chancen, welche die Digitalisierung bietet, wahrzunehmen und den Mut zu haben, auch radikale Veränderungen vorzu­nehmen.

Mittwoch 05. April 2017

Der Wettbewerbsvorteil von morgen

Geschäftsmodelle - Prozessoptimierungen oder Produktinnovationen reichen für die globale Wettbewerbsfähigkeit heute kaum mehr aus. Angesichts neuer disruptiver Konkurrenten und massiver gesellschaftlicher Umbrüche müssen sich Schweizer KMU mit innovativen Geschäftsmodellen neu erfinden.

Mittwoch 05. April 2017

First, nur ja nicht second

Ja, jetzt lachen wir noch, sind verwundert über die Kapriolen des neuen starken Mannes im Weissem Haus. Präsident Donald Trump scheint wie eine tägliche Sitcom – für einmal nicht aus Hollywood – sondern aus Washington. Nur, das ist nicht unverbindliche Unterhaltung, sondern bitterer Ernst. Und er wird auch uns treffen: Protektionismus, Handelserschwernisse, Militarisierung. Gut möglich, dass unser Lachen uns noch im Hals stecken bleiben wird.

International

Donnerstag 27. April 2017

Testwahl für die Unabhängigkeit

Schottland - Während Brexit den Wahlkampf in England und Wales dominieren wird, spielt die Frage der Unabhängigkeit für die schottischen Wähler eine ebenso wichtige Rolle. Einen Wahlerfolg im Juni würde die SNP als ein Votum für die Eigenstaatlichkeit lesen.

Mittwoch 26. April 2017

Trump will Unternehmenssteuern halbieren

Donald Trump will die Unternehmenssteuern von heute 35 auf 15 Prozent mehr als halbieren. Dafür nimmt er auch die Ausweitung des Haushaltsdefizits in Kauf. Gleichzeitig verschiebt der den Bau der Grenzmauer zu Mexiko um ein Jahr.

Mittwoch 26. April 2017

Alitalia vor dem Aus

Mit grosser Mehrheit hat die Belegschaft der italienischen Fluggesellschaft einen Rettungsplan abgelehnt. Nun könnte das endgültige Aus für Alitalia kommen. Die Regierung hatte eine erneute Verstaatlichung ausgeschlossen.

Innovation

Mittwoch 15. März 2017

Kühl mal runter!

Freezyboy - Kompost in die grüne Tonne werfen? Das war gestern. Zumindest nach den Vorstellungen des Luzerner Startups Avantyard. Die coole(re) Lösung: Dank des funktionalen Komposteimers FreezyBoy kann man Bioabfälle künftig so lange lagern, wie man will – energieeffizient und ohne Gerüche.

Montag 06. Februar 2017

Geglückt herangerückt

PARK INNOVAARE – In Villigen beim Paul Scherrer Institut im Kanton Aargau will man Unternehmer und Wissenschaftler einander näher bringen. Der Innovationspark, der voraussichtlich 2020 fertiggestellt wird, hat zum Ziel, Innovationen zu weltmarktfähigen Produkten zu entwickeln.

Mittwoch 14. Dezember 2016

Die Meistertüftler

Quo AG – In Sachen Innovation steht die Schweiz regelmässig an der Spitze globaler Ranglisten. Wie ­innovative Produktideen Wirklichkeit werden, zeigt die QUO AG, ein Zürcher Vorzeige-KMU für Innovation – mit 400 realisierten Projekten.

Energie

Freitag 24. März 2017

Schweden setzt auf Holz

Das waldreiche Schweden gehört zu den Pionieren im Bau von Holzhochhäusern. Das Material bietet erhebliche wirtschaftliche und ökologische Vorteile. Auch Brand- und Lärmschutz lassen sich sehen. So zeigen auch Deutschland und China grosses Interesse.

Dienstag 14. März 2017

Wunschstätte für Energieeffizienz

HZW Gstaad - Modernste technische Geräte helfen oft dabei, Energieressourcen zu schonen. Die Hotel Zentralwäscherei Gstaad beweist dies eindrücklich: Kaum eine Wäscherei ist auf einem derart hohen technischen Stand. Zusammen mit der Energie-Agentur der Wirtschaft arbeitet sie seit 2013 an der Umsetzung einer «Wunschstätte für Energieeffizienz».

Freitag 10. Februar 2017

Strahlung ist für Roboter zu hoch

Fukushima - Im Reaktor 2 des vor fast sechs Jahren havarierten japanischen Unglückskraftwerks Fukushima hat ein Roboter die bislang höchste Strahlung entdeckt. Die 650 Sievert würden einen Menschen binnen Sekunden töten. Selbst der Roboter hielt nur zwei Stunden durch.

VZH