Sonntag, 18. November 2018 21:23 Uhr
An den ENGELBERG DIALOGUES 2018 der Stiftung Academia Engelberg wird vom 14. bis am 17. Oktober 2018 mit dem Thema «Unbegrenzte Migration?» über eines der wirtschaftlich und politisch brisantesten Probleme für Europa und die Schweiz diskutiert.

Engelberger Forum thematisiert Migration 

Engelberger Dialogues – Ist Migration eine Quelle wirtschaftlicher Prosperität oder fördert sie den Sozialtourismus und es droht ein Wohlstandsverlust? Diese Fragen werden vom 14. bis 17. Oktober 2018 in Engelberg diskutiert. 

 

 

 

Vom 14. bis 17. Oktober 2018 setzt sich an den Engelberger Dialogues ein internationales Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik mit der Vielzahl unterschiedlicher Standpunkte und Sichtweisen auseinander.

 

Zu den renommierten Referenten gehören unter anderen der Deutsche Prof. Christian Dustmann, Wirtschaftswissenschaftler des University College London mit dem Forschungsschwerpunkt Migrationsökonomie sowie einer der profiliertesten Ökonomen auf diesem Gebiet der Schweiz, Prof. George Sheldon, Universität Basel.

Mit der Teilung des Anlasses in drei Bereiche geht die Stiftung Academia Engelberg neue Wege. Auf die zweitägige Autumn Academy für junge Forscher folgt ein halbtägiger Workshop für eingeladene Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

 

Beim abschliessenden Forum von Mittwoch, 17. Oktober 2018 werden die im Vorfeld gesammelten Ideen und Erkenntnisse im Zusammenhang mit der transeuropäischen Migration ausgiebig diskutiert. Ein öffentlicher Abend am 15. Oktober 2018, der das Thema auf regionaler Ebene aufgreift, ergänzt die Debatte.

 

Die Ergebnisse und Erkenntnisse der ENGELBERG DIALOGUES sollen die laufende Migrationsdebatte in Europa und der Schweiz nachhaltig begleiten. 

 

 

 

ENGELBERG DIALOGUES 2018

Der Anlass wird von der Stiftung Academia Engelberg veranstaltet.

 

Thema «Unbegrenzte Migration?»

 

Datum 14. bis 17. Oktober 2018 in Engelberg/OW, Schweiz

 

 

Weitere Informationen unter www.academia-engelberg.ch/information

 

VZH