Sonntag, 23. September 2018 17:52 Uhr
11.09.2018

Bund schreibt Stromtankstellen aus

Kategorie: News

Bern - Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) schreibt den Bau und Betrieb von Stromtankstellen auf den Rastplätzen der Autobahnen aus. Dabei sollen fünf Pakete mit je 20 Rastplätzen vergeben werden, die während 30 Jahren bewirtschaftet werden können.

Der Bund will ein leistungsstarkes Netz von Ladestationen für Elektroautos entlang den Schweizer Autobahnen schaffen. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat nun den Bau und Betrieb dieser Ladestationen ausgeschrieben. Es hat dabei jeweils 20 Rastplätze in einem Paket zusammengefasst, um die Zahl der Bewilligungsnehmer überschaubar zu halten, wie es in einer Mitteilung schreibt. Die Ladestationen in jedem Paket sind gemäss der Übersichtskarte zur Ausschreibung jeweils über das ganze Land verteilt. Die fünf Bewilligungen werden für je 30 Jahre vergeben. Das ASTRA rechnet mit Investitionskosten von rund einer halben Million Franken pro Rastplatz. Diese sollen den Betreibern über ein Entgelt verrechnet werden.

Wer den Zuschlag für ein Paket erhält, muss innerhalb eines Jahres nach dem Vergabeentscheid fünf seiner 20 Rastplätze mit Ladestationen ausgerüstet haben. Das ASTRA rechnet mit den ersten Stationen frühestens Ende 2019. Die Ausschreibung läuft bis zum 11. Dezember. stk


VZH