Donnerstag, 19. Oktober 2017 16:20 Uhr
11.08.2017

Dätwyler steigert Umsatz

Kategorie: News

Altdorf - Der Urner Industriekonzern Dätwyler konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2017 steigern. In erster Linie ist die Nachfrage nach Dichtungskomponenten gestiegen.

Dätwyler konnte den Umsatz im ersten Halbjahr um 3,8 Prozent auf 644,5 Millionen Franken steigern. Der Gewinn reduzierte sich um 5,8 Prozent auf 53,3 Millionen Franken. Der Rückgang hängt jedoch vor allem mit Einmalkosten für den Aufbau des neuen Enterprise Hub von Distrelec in Manchester zusammen.

Zum Umsatzwachstum hat insbesondere eine stärkere Nachfrage nach Dichtungskomponenten für die Automobilindustrie in China beigetragen. Weiter konnte das Unternehmen im Marktsegment Health Care mehr vorgefüllte Spritzen verkaufen. Demgegenüber musste das auf Europa fokussierte Segment Technische Komponenten tiefere Erträge hinnehmen.

„Die Dätwyler Gruppe wächst profitabel und liegt für das Gesamtjahr auf Zielkurs. Trotz höheren Preisen für Rohmaterialien und einem Umsatzrückgang beim Tochterunternehmen Nedis vermochten wir, die operative Ertragskraft auf Vorjahresniveau zu halten“, lässt sich CEO Dirk Lambrecht zitieren. ssp

 


VZH