Montag, 10. Dezember 2018 7:59 Uhr
04.10.2017

Digitaler Aktionsplan für die Schweiz erstellt

Kategorie: News

Bern - Rund 70 Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft haben in Bern Umsetzungsprojekte zur digitalen Transformation der Schweiz erarbeitet. Sie gehören zu einem Digitalen Aktionsplan, der am 21. November vorgestellt werden soll.

An dem auf Initiative von digitalswitzerland durchgeführten Seminar in Bern haben „innovative Unternehmer, Politiker, Wissenschaftler, Vordenker, Künstler und Investoren, die sogenannten Digital Sharpers von 2016 und 2017“ teilgenommen, informiert die Standortinitiative in einer Mitteilung. „Die führenden digitalen Köpfe unseres Landes sollen den Weg der digitalen Transformation nicht nur weisen, sondern müssen diesen gemeinsam mit der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Bevölkerung gehen“, wird Marc Walder, Initiator digitalswitzerland und Koordinator des Digitalen Aktionsplans für die Schweiz, in der Mitteilung zitiert. Der Digitale Aktionsplan wird in Koordination mit dem von Bundespräsidentin Doris Leuthard und Bundesrat Johann Schneider-Ammann eingesetzten Beirat Digitale Transformation entwickelt. 

Bei dem Treffen in Bern wurden Umsetzungsprojekte in insgesamt sechs Handlungsfeldern erarbeitet. Im Bereich Gesellschaft und digitale Transformation sollen neue Hubs und Online-Austauschplattformen die Öffentlichkeit in den Dialog einbinden. Über Projekte im Bereich Wirtschaft, Ökosystem und Innovation soll mehr Risikokapital angezogen, die Anzahl der Jungunternehmen erhöht und der Zugang zu Talenten gesichert werden. Im Bereich Bildung und Forschung wollen Industrie und Hochschulen gemeinsame Projekte zum Transfer von Wissen und neuen Technologien lancieren.

Die Politik wird in drei Handlungsfeldern angesprochen. Im Bereich Regulierung ist sie gefordert, Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung zu schützen. Bei Infrastruktur und Datenpolitik stehen leistungsfähige Netze, eine liberale Datenpolitik und die elektronische Identität im Vordergrund. Im Bereich Cyber Security schliesslich sollen Politik und Privatwirtschaft für den Wert digitaler Daten sensibilisiert werden. 

Die Projekte sollen in den kommenden Wochen konkretisiert werden. Sie gehören zum Digitalen Aktionsplan, der am Digitaltag am 21. November vorgestellt werden wird. hs


VZH