Freitag, 20. Juli 2018 4:59 Uhr
10.01.2018

Econis erhält neuen Geschäftsführer

Kategorie: News

Dietikon ZH - Per Trifunovic wird zum 1. März neuer Geschäftsführer der Econis AG. Der bisherige Chef des IT-Dienstleisters, Toni Fuchs, nimmt auf eigenen Wunsch eine neue berufliche Herausforderung an.

Chefwechsel bei der Econis AG: Der seit August 2015 amtierende Geschäftsführer Toni Fuchs verlässt das Unternehmen offiziell auf Ende März, faktisch aber sofort. Seine Nachfolge übernimmt Per Trifunovic, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Der an der ETH ausgebildete Informatikingenieur ist bisher CEO der BBP/D+H in Baden gewesen. Er sei „einzigartig qualifiziert“ für seine Aufgabe, schreibt die Econis AG. Trifunovic habe BBP in seinen Jahren an der Spitze „zum Marktführer für Financial Messaging in der Schweiz und zum weltweit grössten SWIFT ServiceBureau mit aufgebaut“. Bis zu seinem Amtsantritt leitet Verwaltungsratspräsident Hans Blindenbacher das Unternehmen operativ. 

Fuchs verlässt die Firma laut der Mitteilung auf eigenen Wunsch. „Die unter seiner Führung erfolgten strategischen Anpassungen, insbesondere die Fokussierung auf das Segment der Finanzdienstleister, hat Toni Fuchs massgeblich mitgestaltet und umgesetzt“, schreibt die Econis AG.

Die 1997 gegründete Econis AG hat unter anderem ab 2005 die IT-Infrastruktur der Migros Bank entwickelt und aufgebaut. Im vergangenen April konnte sie die Valiant Bank als Kunden gewinnen. Neben Finanzdienstleistern zählen auch Unternehmen aus der Gesundheitsbranche, Industrie, Bildung und dem Handel zu den Kunden des Dietiker Unternehmens. Im Mai übernahm die Anlagestiftung Renaissance im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Aktienmehrheit von Econis. stk


VZH