Montag, 10. Dezember 2018 7:45 Uhr
15.11.2018

Erwerbslosenquote geht zurück

Kategorie: News

Neuenburg - Im dritten Quartal 2018 ist die Zahl der Erwerbstätigen in der Schweiz wie bereits im Vorquartal weiter gestiegen. Die Zahl der Erwerbslosen ging gleichzeitig anders als im Vorquartal zurück. Die Arbeitslosenquote sank auf 4,4 Prozent.

Im dritten Quartal des laufenden Jahres hat das Bundesamt für Statistik (BFS) in der Schweiz insgesamt 5,081 Millionen Erwerbstätige gezählt. Das sind 1,2 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Zahl der erwerbstätigen Frauen legte dabei überdurchschnittlich um 2,4 Prozent zu, die der erwerbstätigen Männer nur um 0,3 Prozent. Nach Nationalitäten betrachtet wuchs die Zahl der erwerbstätigen ausländischen Arbeitskräfte um 2,2 Prozent. Die Zahl der Schweizer Erwerbstätigen stieg um 0,8 Prozent an.

Die für den europäischen Vergleich gemäss der Definition der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ermittelte Erwerbslosenzahl betrug im dritten Quartal 2018 insgesamt 217.000 Personen. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht dies einem Rückgang um 26.000 Personen. Die Erwerbslosenquote fiel im Jahresvergleich um 0,6 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent ab. Die Erwerbslosenquote der EU ging im selben Zeitraum um 0,8 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent, die der Eurozone um 0,9 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent zurück. Die niedrigsten Erwerbslosenquoten innerhalb der EU wurden im Berichtsquartal in Tschechien mit 2,3 und Deutschland mit 3,3 Prozent gemessen. Am anderen Ende der Skala rangieren Griechenland mit einer Quote von 18,4 und Spanien mit 14,6 Prozent Erwerbslosenanteil an der Erwerbsbevölkerung.

Bei der Jugenderwerbslosigkeit wies die Schweiz eine Quote von 9,2 Prozent auf, gegenüber 10,5 Prozent im dritten Quartal 2017. Die entsprechenden Quoten in EU und Eurozone gingen im Jahresvergleich von 16,6 auf 14,6 beziehungsweise von 18,3 auf 16,5 Prozent zurück. Die Zahl der seit mindestens einem Jahr Erwerbslosen in der Schweiz sank vom dritten Quartal 2017 zum dritten Quartal 2018 um 12.000 auf 80.000 Personen. Der Anteil der Langzeiterwerbslosen an den Erwerbslosen insgesamt nahm gleichzeitig um 0,8 Prozentpunkte auf 37,1 Prozent ab. hs


VZH