Freitag, 14. Dezember 2018 1:24 Uhr
10.10.2018

Kharis Capital übernimmt Nordsee

Kategorie: News

Zug - Kharis Capital kauft die deutsche Kette für Schnellrestaurants Nordsee auf. Die Übernahme der Fischrestaurantkette soll die Position des Investmentunternehmens im Schnellrestaurantmarkt stärken.

Die 1896 als Deutsche Dampffischerei-Gesellschaft NORDSEE gegründete Schnellrestaurantkette Nordsee Holding GmbH betreibt heute rund 350 Restaurants, Snack-Shops und Meeresbuffets hauptsächlich in Deutschland und Österreich, informiert die Unternehmensgruppe Theo Müller in einer Mitteilung. Die Nordsee Holding GmbH ist über die HK Food GmbH in die Unternehmensgruppe Theo Müller eingebettet.

Nun wird die Kette für Fischrestaurants an die zur Zuger Kharis Capital gehörende KC North Sea veräussert. Nordsee trage zwar positiv zum Gesamtergebnis der Müller-Gruppe bei, habe aufgrund des Filialgeschäfts jedoch „immer eine Sonderstellung innerhalb der Unternehmensgruppe“ inne gehabt, erläutert Heiner Kamps, Aufsichtsratsvorsitzender von Theo Müller, in der Mitteilung. „Im Sinne der Fokussierung auf unser Kerngeschäft – die Herstellung von Molkereiprodukten sowie Feinkostsalaten und Dressings – haben wir uns nun entschlossen, die Nordsee zu veräussern.“

Die auf Investitionen in die Bereiche Consumer und Retail spezialisierte Kharis Capital will mit der Übernahme der Nordsee ihre Stellung im europäischen Markt für Schnellrestaurants stärken. „Nordsee bringt ein ausserordentliches Erbe und Erfahrung im gesunden Fischsegment mit“, werden Daniel Grossmann und Manuel Roumain, Gründungspartner der Kharis Capital, in der Mitteilung zitiert. Über den vereinbarten Kaufpreis werden dort keine Angaben gemacht. hs


VZH