Montag, 10. Dezember 2018 7:58 Uhr
15.11.2018

Schweizer Banken wollen Chancen in China nutzen

Kategorie: News

Lugano - Vertreter der Finanzbranchen Chinas und der Schweiz haben am vierten Chinese-Swiss Financial Round Table über die Möglichkeit einer stärkeren Zusammenarbeit gesprochen. Die zunehmende Öffnung Chinas bietet Chancen für Partnerschaften.

Herbert Scheidt sieht gerade im Asset Management Chancen für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen China und der Schweiz. „Die Schweizer Expertise im internationalen Asset Management, kombiniert mit unserem stabilen und vertrauenswürdigen Finanzplatz, können im Interesse beider Finanzplätze genutzt werden“, wird der Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung in einer Mitteilung des Verbandes zum vierten Chinese-Swiss Financial Round Table in Lugano zitiert. Die laufende Öffnung Chinas ermögliche der Schweizer Finanzbranche eine vertiefte Zusammenarbeit und Partnerschaften mit chinesischen Firmen. Diese Zusammenarbeit geht in beide Richtungen: Chinesische Banken haben sich in der Schweiz niedergelassen, Schweizer Banken bauen ihre Präsenz in China aus.

Die traditionell guten Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern wurden seit dem Inkrafttreten des Freihandelsabkommens 2014 nochmals vertieft. Seither führen die Behörden beider Länder auch einen jährlichen Finanzdialog. Dieser wird jeweils durch den Round Table ergänzt, den die Bankiervereinigung und die China Banking Association gemeinsam organisieren. stk


VZH