Freitag, 20. Juli 2018 4:56 Uhr
10.01.2018

Swiss stellt Passagierrekord auf

Kategorie: News

Zürich - Die Zahl der von Swiss beförderten Passagiere ist im abgelaufenen Jahr auf einen neuen Rekord geklettert. Er wurde mit weniger durchgeführten Flügen als 2016 aufgestellt. Die durchschnittliche Auslastung der Flüge stieg entsprechend.

Einer Mitteilung von Swiss International Air Lines (Swiss) zufolge nutzten im vergangenen Jahr insgesamt 16.896.233 Passagiere die Dienste der Schweizer Fluggesellschaft. Damit wurde der erst 2016 aufgestellte Passagierrekord um 2,3 Prozent übertroffen. Die Zahl der durchgeführten Flüge ging gleichzeitig um 4,0 Prozent auf 140.074 Flugbewegungen zurück. 

Im vergangenen Jahr erhöhte Swiss das Angebot an Sitzkilometern um 3,1 Prozent. Die verkauften Sitzkilometer legten um 4,5 Prozent zu. Die Auslastung der Flüge wurde dadurch um 1,1 Prozentpunkte auf 82,4 Prozent gesteigert. Im Frachtgeschäft konnte eine Zunahme der verkauften Frachtkilometer um 13,0 Prozent verzeichnet werden. 

Im Dezember 2017 konnte Swiss mit insgesamt 1.287.955 Passagieren ein Wachstum des Passagieraufkommens um 1,2 Prozent verbuchen. Mit insgesamt 10.785 Flugbewegungen lag die Zahl der Flüge um 3,7 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert. 

Das Angebot an Sitzkilometern wurde um 2,8 Prozent aufgestockt. Da die Zahl der verkauften Sitzkilometer nur um 2,4 Prozent zulegte, verringerte sich die Auslastung der Flüge jedoch. Konkret sank der Sitzladefaktor um 0,4 Prozentpunkte auf durchschnittliche 80,1 Prozent ab. 

Alle Angaben wurden unter Ausschluss des Zahlen der Swiss-Tochtergesellschaft Edelweiss Air gemacht. Das Passagieraufkommen der gesamten Lufthansa-Gruppe, zu der auch Swiss und Edelweiss Air gehören, legte im Dezember im Jahresvergleich um 19,9 Prozent auf rund 9,34 Millionen Fluggäste zu. hs


VZH