Donnerstag, 19. Juli 2018 21:08 Uhr
11.07.2018

Twint bekommt neuen CEO

Kategorie: News

Zürich - An der Spitze der Schweizer Bezahl-App Twint steht ein Wechsel an. Im vierten Jahresquartal soll Markus Kilb Twint-CEO Thierry Kneissler ablösen. Der designierte Firmenchef kommt von der deutschen Unicredit-Gruppe. Mitgründer Kneissler wird Twint verlassen.

Twint ist ein sehr vielseitiges mobiles Zahlungssystem, das im Vergleich zu anderen Systemen viel breitere Anwendungsmöglichkeiten bietet und so vielfältige Kundenbedürfnisse abdecken kann“, wird Markus Kilb in der entsprechenden Mitteilung von Twint zitiert. Der designierte Firmenchef ist derzeit noch als Leiter der zur Unicredit-Gruppe gehörenden Family Financing Bank mit Sitz in München tätig. Der Mitteilung zufolge hat sich Kilb dort „grosse Erfahrung in der Digitalisierung im Fintech-Bereich“ angeeignet.

In seinem neuen Betätigungsfeld will Kilb nun die Vorteile der Schweizer Bezahl-App „für den Nutzer aufzeigen und weiter ausbauen“. Ein gutes Jahr nach Markteinführung wird Twint von mehr als 850.000 Kunden genutzt. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen diese Zahl auf 1 Million Nutzer vergrössern.

Der Mitgründer des 2014 als Ausgründung der PostFinance entstandenen Unternehmens, Thierry Kneissler, wird Twint verlassen. Er habe die Anfangsjahre von Twint „mit viel Begeisterung begleitet“, lässt sich Kneissler in der Mitteilung zitiert. Für die Weiterentwicklung der Schweizer Bezahl-App brauche es jedoch „andere Kompetenzen“. hs


VZH