Samstag, 26. Mai 2018 6:13 Uhr
13.02.2018

Vontobel bleibt auf Wachstumskurs

Kategorie: News

Zürich - Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Vontobel Betriebsertrag und Konzernergebnis weiter steigern können. Die Kundenvermögen legten auf einen neuen Höchststand zu. Der Geschäftsbereich Asset Management bleibt die stärkste Ertragssäule der Privatbank.

Einer Mitteilung von Vontobel zufolge hat die Zürcher Privatbank im abgelaufenen Geschäftsjahr einen 9 Prozent höheren Betriebsertrag als 2016 erwirtschaftet. Als adjustiertes Konzernergebnis wurden 217,9 Millionen Franken realisiert. Das sind 12 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 

„Das robuste Ergebnis in 2017 unterstreicht erneut unser erfolgreiches Geschäftsmodell als global agierender Schweizer Finanzexperte mit dem Fokus auf Wealth Management, Asset Management und Financial Products“, wird Vontobel-CEO Zeno Staub in der Mitteilung zitiert. „Auch im Jahr 2018 werden wir in die Beziehung mit bestehenden und neuen Kunden und damit in Wachstum investieren.“

Den höchsten Beitrag zum Ertrag bildete der Geschäftsbereich Asset Management. Hier konnte Vontobel einen Vorsteuergewinn von 162,8 Millionen Franken einspielen. Der Bereich Combined Wealth Management trug mit einem Vorsteuergewinn von 83,5 Millionen Franken zum Erfolg bei. Im Geschäftsbereich Financial Products wurden 89,1 Millionen Franken Vorsteuerergebnis realisiert. 

Die betreuten Kundenvermögen wuchsen 2017 gegenüber dem Vorjahr um 31,3 auf den neuen Höchststand von 186,6 Milliarden Franken an. Dabei wurden 5,9 Milliarden an Netto-Neugeldern eingeworben. Mit einem Anteil von 40 Prozent an den betreuten Kundenvermögen bildet die Schweiz weiterhin den wichtigsten Markt von Vontobel. hs


VZH