Donnerstag, 21. September 2017 16:11 Uhr
13.09.2017

Vontobel integriert Entris Banking

Kategorie: News

Zürich - Die Kundenbanken von Entris Banking werden in die Vontobel Transaction-Banking-Plattform eingebunden. Damit wickelt Vontobel das gesamte Wertschriftengeschäft von fast 40 Schweizer Banken ab.

Einer Mitteilung von Vontobel zufolge umfasst die Zusammenarbeit mit Entris Banking sowohl den weltweiten Handel (Global Execution) der Anlagen als auch die Verwahrung (Global Custody) der Wertschriftenpositionen aller knapp 40 Kundenbanken von Entris Banking. Unter diesen werden in der Mitteilung die Zuger Kantonalbank, die Clientis-Gruppe und Valiant genannt. 

Die Zusammenarbeit wird von Peter Camenzind, Leiter Vontobel Transaction Banking, in der Mitteilung als „ein wichtiger Schritt in der nachhaltigen Etablierung von Vontobel als globaler Partner für Schweizer Regional- und Kantonalbanken in Handel und Verwahrung von Wertschriften“ beschrieben. Entris Banking übernimmt für kleinere und mittelgrosse Finanzinstitute Aufgaben, unter anderem in den Bereichen Anlagen und Zahlungsverkehr. Die Partnerschaft mit Vontobel wurde im Rahmen eines Evaluationsverfahrens bei Entris Banking entschieden. Dabei habe sich Vontobel „dank eines professionellen Auftretens und der umfassenden Produktepalette durchgesetzt“, erläutert Steffen Rossberg, Leiter Bank und Mitglied der Geschäftsleitung von Entris Banking, in der Mitteilung. 

Die Wahl von Vontobel als Partner spreche „für die Leistungsfähigkeit der Transaction-Banking-Plattform“, der Bank, so Camenzind.  „Gleichzeitig wissen wir Entris Banking als starken, verlässlichen Leistungserbringer im Bereich Zahlungsmittel zu schätzen." hs


VZH