Mittwoch, 18. Oktober 2017 2:20 Uhr
Bilder: thinkstock.com KochPhoto / zVg
Keith Langridge, Vice President of Network Services bei BT.

BT startet Bandwidth on demand für globale Unternehmen  

BT  Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT bietet mit «Bandwidth on demand» einen neuen Service an, der Unternehmen die Flexibilität gibt, ihre Netzwerk-Kapazitäten in Echtzeit an den Bedarf anzupassen. Dadurch können die Kosten für das gesamte Netzwerk optimiert werden. 

 

 

Die Produkteinführung erfolgt nach erfolgreichen Anwendungstests bei einem weltweit führenden Mineralöl-Unternehmen. 

Bandwidth on demand ist eine neue Funktion von Opens external link in new windowBT IP Connect Global, dem Dienst für die Unternehmensvernetzung im Wide Area Network (WAN) von BT, der in 198 Ländern und Territorien verfügbar ist. Sie wurde speziell für Kunden entwickelt, die vorübergehend zusätzliche Bandbreite benötigen. Statt das Netzwerk übermässig gross zu dimensionieren, um für Spitzenlasten gerüstet zu sein, können Kunden den neuen Service nun nutzen, um ihre Netzwerke schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Sie können dann Bandwidth on demand verwenden, um die Bandbreite in Echtzeit zu erhöhen, wenn sie für einen bestimmten Zeitraum benötigt wird. Das ermöglicht ihnen mehr Flexibilität im Betrieb und eine straffere Kostenkontrolle. 

 



So kann das IT-Team eines Kunden beispielsweise die Bandbreite vorübergehend erhöhen, um die Videoqualität während eines internen Webcasts zu verbessern. Im Einzelhandel können flexible Bandbreiten das Geschäft in Spitzenzeiten, wie etwa dem Weihnachtsgeschäft, unterstützen. 

Das neue Feature wird über das Online-Self-Service-Portal von BT verwaltet. Die Bandbreite kann sowohl ad hoc angepasst werden als auch bis zu einem Jahr im Voraus geplant werden. 



 

Keith Langridge, Vice President of Network Services bei BT, sagt: «Bandwidth on demand ist ein grossartiges Beispiel dafür, wie wir unseren globalen Kunden mehr Flexibilität und Kontrolle in den Bereichen bieten, in denen sie sie am meisten benötigen, um ihre digitalen Geschäftsprozesse zu unterstützen. Das neue Feature ist Teil unseres Dynamic-Network-Services-Programms, das die neuesten Technologien aus den Bereichen SDN (Software Defined Networks) und NFV (Network Functions Virtualisation) nutzt, um flexiblere und effizientere Netzwerklösungen bereitzustellen.» 


 


Der Service Bandwidth on demand kann von BT-Kunden bestellt werden, die IP Connect Global nutzen und bei denen sich von BT verwaltetes Netzwerk-Equipment vor Ort befindet. Ausserdem muss eine Zugangsinfrastruktur vorhanden sein, die in der Lage ist, die jeweilige maximale Bandbreite bereitzustellen.

 

 

 

Weitere Informationen zu den Dynamic Network Services von BT unter www.bt.com/dyns

VZH