Donnerstag, 21. September 2017 16:15 Uhr
Bild: myfactory

Erfolgreicher Auftritt von myfactory

topsoft  ERP aus der Cloud war auf der topsoft 2017 ein Thema, das auf besonders grosses Besucherinteresse stiess. Mitten drin im Geschehen das Team von myfactory.

 

Der Erklärungsbedarf von Cloud-Angeboten ist heute zwar gering, dennoch ist der Aha-Effekt bei Erstanwendern oft gross. Der persönliche Austausch auf einer Messe ist daher gerade für Interessenten von grossem Nutzen. Kompetent beraten, konnten die Besucher auf dem myfactory-Stand nicht nur das ERP live erleben, sondern auch ihre individuellen Fragen beantworten lassen. Nicht selten waren dabei das Staunen gross, wie die Standcrew von myfactory immer wieder feststellen durfte.


Neue Funktionen kamen besonders gut
Nicht nur der Messeauftritt wartete mit einer Premiere auf. Auch das ERP-System myfactory erschien mit zahlreichen neuen Funktionen. Dazu zählt etwa der intelligente Chatbot. Dieser unterstützt die Benutzer dabei, Anwendungen direkt mit den jeweiligen Dateninhalten aufzurufen. Das erspart nicht nur zeitraubendes Navigieren, sondern auch das mühsame Auswählen von Datensätzen. Mit dem Projektkosten-Kalkulator lancierte myfactory zudem ein Novum, welches die Berechnung einer ERP-Einführung für Unternehmen stark vereinfacht und transparent macht.


Frischer Wind in Sachen Messeauftritt
Als langjähriger topsoft-Aussteller nutzte myfactory die Möglichkeit, sich vom klassischen Messestand zu verabschieden und mit einem neuen, frischen Auftritt auf sich aufmerksam zu machen. Das attraktive Design, die hellen und modernen Präsentationsflächen sowie der interaktive Customer-Screen kamen bei den Besuchern sehr gut an und luden zu spannenden Gesprächen ein.

 

Dementsprechend positiv ist das Fazit von David Lauchenauer, Geschäftsführer von myfactory: «Die IT-Messe topsoft hat sich erneut als ausgezeichnete Plattform für das digitale Business bewährt.» Keine Frage, dass myfactory auch bei der nächsten Ausgabe am 28./29. August 2018 wieder dabei ist.

VZH