Freitag, 17. August 2018 3:25 Uhr

Tourismus fordert Innovation

WTFL – Das World Tourism Forum Lucerne sucht die «Rising Stars» der Schweizer Start-up-Szene. Im Rahmen des 1. Swiss Start-Up Innovation Camps sucht, coacht und prämiert das World Tourism Forum Lucerne die besten tourismusrelevanten Start-Ups der Schweiz.

 

 

 

Das Camp bietet Jungunternehmen am 9. November 2018 die Chance, sich in Luzern vor Wirtschaftsvertretern zu präsentieren, ihren Businessideen zum Durchbruch zu verhelfen und dem Tourismus neue Impulse zu geben. Die Online-Ausschreibung für die Camp-Teilnahme läuft bis 23. September 2018. 

 

Nach der erfolgreichen Durchführung auf internationaler Ebene organisiert das World Tourism Forum Lucerne am 9. November 2018 nun zum ersten Mal auch ein Swiss Start-up Innovation Camp. Mit dem Ausschreibungsstart können sich Jungunternehmen online für eine Camp-Teilnahme in Luzern bewerben. Wichtigste Voraussetzungen: Die Start-ups dürfen nicht älter als 5 Jahre sein und müssen das Potenzial haben, dem Schweizer Tourismus neue Impulse zu geben.

 

«Wir suchen den ‘Rising Star’ unter den Schweizer Start-ups in 5 Kategorien, die für die Tourismusindustrie von Bedeutung sind», erklärt Martin Barth, Camp-Orga-nisator und CEO des World Tourism Forums Lucerne. Die Kategorien sind «Transaction», «Mobility», «Hospitality», «Destination» und «Impact». In einer Vorselektion nominiert die aus Tourismus- und Start-up-Experten zusammengesetzte Jury in jeder Kategorie drei Camp-Finalisten. Diese erhalten am 1. Swiss Start-Up Innovation Camp eine Plattform, um ihre Businessmodelle zu präsentieren und vor Jury, Fachpublikum und Investoren um den Sieg zu pitchen.

 

Die Kategoriensieger werden mit einem Award, einem Preisgeld in der Höhe von 5'000 Franken sowie einem zweijährigen Coachingprogramm belohnt.

 

Die Initiative des World Tourism Forum Lucerne wird auch vom Staatsekretariat für Wirtschaft SECO begrüsst. «Wir sind überzeugt, dass Jungunternehmen eine wichtige Rolle spielen, wenn es um die Steigerung der Produktivität im Tourismus geht. Deshalb will die neue Tourismusstrategie des Bundes die Start-up-Förderung weiter intensivieren», hält Richard Kämpf, Leiter Tourismuspolitik beim SECO fest. Unterstützung erhält das Start-up Camp von Partnern aus Tourismus und Wirtschaft. 

1. Swiss Start-Up Innovation Camp

 

 

Das 1. Swiss Start-Up Innovation Camp richtet sich an Jungunternehmen, die

 

 

  • ein auf den Tourismus zugeschnittenes oder im Tourismus anwendbares Konzept, Businessmodell oder Produkt herstellen (Voraussetzung ist ein Minimum Viable Product).
  • vor weniger als 5 Jahren gegründet wurden und ihren Geschäftssitz in der Schweiz haben
  • einer der 5 Wettbewerbskategorien (Transaction, Mobility, Hospitality, Destination, Impact) entsprechen

 

 

 

Online-Bewerbung: bis 23. September 2018 unter swiss.startup2018.wtflucerne.org (auf Deutsch oder Englisch)

 

 

 

1. Swiss Start-Up Innovation Camp in Luzern: 9. November 2018, Schweizerische Hotelfachschule SHL Luzern 

 

 

 

VZH